Eintrag #012

### WELCOME ###

GalNet Travel Logbook loading…

#############################################

Hallo CMDR LINSENHELD

#############################################

+++ GalNet Music Library loading… +++

Hans Zimmer – Interstellar Main Theme

Eintrag #012 – Die erste “Neuentdeckung”?!

Hallo Pilotenkollegen.

Ich bin ein wenig nervös. Die letzten zwei Tage habe ich damit zugebracht, deutlich unter- und oberhalb der “Nullebene” unterwegs zu sein. Mal nicht auf den “ausgetrampelten” Pfaden unterwegs sein und so. 😉

Aber leider ist es in der Nähe der “Bubble” gar nicht so einfach etwas “Neues” zu finden. Scheinbar herrscht in gut 1000 Lichtjahren Entfernung zur “Bubble” einfach immer noch zu viel Flugverkehr. Kaum ein System was nicht vollständig “entdeckt” worden ist. Hier und da mein ein paar Gesteinsplaneten die noch nicht kartographiert worden sind. Aber ansonsten ist so ziemlich “alles” in der Nähe der Bubble schon entdeckt worden.

Da kann man eigentlich fast nur noch in die Systeme auf der Route springen, einmal kurz den Scanner laufen lassen (das System “honken”) und dann gleich weiter zum nächsten Wegpunkt. Auch wenn man sich so eventuell den ein oder anderen interessanten Himmelskörper entgehen lässt, so macht es für mich momentan keinen Sinn. Würde ich doch schon gerne mal an einem System als “Erstentdecker” angepinnt werden. 😉

Nachtlager mit Ausblick
Kleine Tour mit dem SRV

Da macht sich manchmal schon ein wenig “Verzweiflung” breit, wenn man nach zig Sprüngen noch immer in “bekannte” Systeme springt. So sehr, dass ich sogar schon die Routenplanung ein wenig umgestellt habe und im “Zick-Zack-Kurs” die Ebenen abgeflogen bin. Und trotzdem war keine “Entdeckung” weit und breit in Sicht. Ich war kurz davor, meine Reise abzubrechen und wieder zurück nach “Sol” zu fliegen, als der Zufall zuschlug. Ich hatte einen Nebel in der Nähe anvisiert, dachte dort gibt es eventuell etwas zu entdecken. Leider ging irgendetwas bei der Routenplanung schief, so dass ich “manuell” von System zu System sprang. Und dann war es da…

Ein “unberührtes” System. Zumindest laut Systemkarte wurde es noch von keinem anderen Piloten gescannt. Endlich! Ein System welches ich “für mich habe”. Also die Routenplanung über den Haufen geworfen und einige Zeit in dem System unterwegs gewesen. Zwar ist das System nicht besonders spektakulär, aber sollte es doch von mir “getaggt” werden. 😉

Immerhin gibt es dort eine recht hübsche Wasserwelt. Also raus aus dem Supercruise und dort hin. Dort angekommen, mit Hilfe der Sonden die Oberfläche gescannt und die Daten auf den Bordcomputer geladen. Jetzt galt es nur noch, vor anderen Piloten die Daten ins GalNet hochzuladen (Denn man weiß ja nie, ob nicht eventuell doch schon ein Pilot hier war und die Daten nur noch nicht abgegeben hat). Die Routenplanung sagte etwa 30 Sprünge bis ins “Sol” System. Sollte machbar sein…

Dort angekommen ging es dann auch gleich zielstrebig zur “Mars High” Station, die gesammelten Daten abgeben und das ziemlich lädierte Schiff reparieren (Langstreckenreisen sind echt kein Zuckerschlecken fürs Material!). Und tatsächlich…

Das erste System, welches meinen Namen als Erstentdecker trägt!
Endlich auch mal meinen Namen in den “galaktischen Schnee” gepinkelt

Was ein toller Abschluss der Reise. Wenn auch nicht ganz wie geplant, da ich mich dann doch sehr beeilt habe, die Daten eintragen zu lassen. Eigentlich wollte ich noch etwas weiter raus. Aber dafür habe ich die “Verkürzung” der Reise absolut in Kauf genommen. Zudem gab es noch knappe 10 Millionen Credits oben drauf für die gesammelten Daten. 😉

Ein rund rum gelungener Tag würde ich sagen… ?
Jetzt werde ich meine “Habicht” aber erst einmal in der Werft überholen lassen und mir danach einen Weltraum-Whisky in der Bar gönnen… 😉

Frei nach dem Motto: Einen Stern, der Deinen Namen trägt! ?

DJ Ötzi & Nik P. – Ein Stern

Als dann… Bis zum nächsten Eintrag.

Greg Brady

CMDR LINSENHELD

+++ GalNet Music Library +++

### – Eintrag 012- ###

– Grafiken von edassets.org –

Eintrag #012

Ein Gedanke zu „Eintrag #012

  • 22. November 2020 um 19:23
    Permalink

    Na lange nichts von dir gelesen hoffe dir geht’s gut ?!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.